Mittwoch, 16. Februar 2011

Ein Tag am Meer

Wenn in Italien im Februar die Sonne scheint und das Barometer zeigt
17°C an, dann möchte man gerne ans Meer.
In meinen Fall war es so. Hinzu kam dass mein Sohn Paul noch Reste von einer Grippe hatte. Und das kann man am besten dort kurieren wo jodhaltige Luft ist. Am Meer!

Jedoch als wir dort ankamen, war es gar nicht so frühlingshaft wie wir dachten. Es war nasskalt und eher grau. Aber was solls? Wir waren am Meer.







Wir haben uns dann für die Adriaküste entschieden. Genauer gesagt für “Casalborsetti”.
Das ist kein berühmter touristischer Ort. Er ist eher klein und unscheinbar.


Allerdings gibt es dort eine Restaurant das “Nautilus” heisst und man gut und günstig Fisch essen kann. Es gab “Antipasti Frutti di mare” und eine “Pasta mit Muscheln und Seeteufel”. Das ganze wurde dann mit einer “Panna cotta” (selbstgemacht) gekrönt.

Warum hat das Meer immer so eine Faszination? Ist es die Weite des Meeres? Oder dieser ganz bestimmte Geruch von Salz und Fisch ? Oder ist es schlicht und einfach nur das Gefühl als ob wir in Urlaub sind?

Wie dem auch sei… wir haben unseren Tag dann in Marina di Ravenna fortgesetzt und sind auf einer der zwei Molen spazierengegangen und haben uns den Wind um die Ohren blasen lassen.
Das hat unseren Lungen gutgetan. Sie wurden nochmal richtig durchgepustet.



Aber allein waren wir nicht… dort war noch ein Hund der sich am Strand vergnügt hat.


Die Segler die den Wind ausgenutzt haben:




Und viele andere die genau wie wir das Meer und die salzige Luft mögen.
Anschliesend gönnt man sich einen schönen heissen Tee oder eine italienische Schokolade.

Wir sind dann nach Hause gefahren mit dem Gedanken dass es mal wieder schön war und wann wird es wohl das nächste Mal sein?

P.S. Der Husten von meinem Sohn ist auch weggegangen. J






Kommentare:

  1. gutes mittel gegen husten... hach, ich wär jetzt gern in italien ;) mein sohn heisst auch paul...

    gruß

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Soisses!

    Ja Italien ist wirklich schoen. Ich bereue es auch keinen Moment dass ich hierhin gezogen bin. Und nun gibt es ja auch den kleinen Mann...

    Jodhaltige Meerluft ist aufjedenfall immer das beste gegen Bronchitis bzw. heftigen Husten. Egal ob hier in Italien oder an der Ost bzw. Nordsee. Klar Italien bringt da noch das suedlaendische Flair mit... :-)

    Uebrigens danke fuer Deinen Kommentar! ;-)
    Lg, Jule

    AntwortenLöschen